Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gunta Stölzl – Ein Leben für die Weberei

22. Januar 2017 - 18. Juni 2017

NA_2016-12-15

In einer Zeit, in der beruflicher Erfolg den Männern vorbehalten war, gelang es allein Gunta Stölzl (1897 – 1983) als Frau, den Titel »Bauhaus-Meister« zu erlangen. Sie kam zum Wintersemester 1919 an das Weimarer Bauhaus, nachdem sie zwischen 1914 und 1916 die Kunstgewerbeschule in München besucht hatte und weitere zwei Jahre als Rotkreuzschwester tätig gewesen war. Insgesamt blieb Stölzl 12 Jahre am Bauhaus, als Studentin, als Gesellin, als Werkmeisterin und schließlich ab 1926 in Dessau als Leiterin der Weberei.

1931 verließ sie das Bauhaus Richtung Schweiz und produzierte als selbstständige Handweberin Stoffe für die Industrie sowie textile Objekte für den individuellen Bedarf.
Die Ausstellung zeigt einen Überblick über das gesamte Lebenswerk Gunta Stölzls: Frühe Zeichnungen, Web-Entwürfe und Wandbehänge, dazu Gebrauchstextilien, Möbelstoffe,
Vorhangstoffe und Wandbespannungen bis hin zu Krawatten- und Kleiderstoffen.

ZUR ERÖFFNUNG AM 22. JANUAR 2017 UM 11.00 UHR SPRICHT DR. INGRID RADEWALDT, HAMBURG

Details

Beginn:
22. Januar 2017
Ende:
18. Juni 2017
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

HeinrichNeuyBauhausMuseum
Kirchplatz 5
Steinfurt-Borghorst, NRW 48565 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 (0) 2552 99 58 309
Webseite:
www.hnbm.de

KURATOR

HeinrichNeuyBauhausMuseum e.V.
Telefon:
+49 (0) 2552 99 58 309
E-Mail:
info@hnbm.de
Webseite:
http://www.hnbm.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *