Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

René Halkett – Vom Bauhaus zum Surrealismus

17. Januar 2016 - 29. Mai 2016

Maxikarte-Halkett_RZ_151207-1

Mit René Halkett, 1900 in Weimar geboren als Albrecht Georg Friedrich Freiherr von Fritsch, zeigt das HeinrichNeuyBauhausMuseum einen Künstler, dessen Werk einen Bogen spannt von der Strenge des Bauhauses bis zu den lebendigen Phantastereien der Surrealisten.

Nach Studienjahren in Gießen, Heidelberg und Frankfurt kam Halkett 1923 auf Vermittlung durch Lyonel Feininger ans Bauhaus in Weimar. Hier absolvierte er Kurse bei Klee, Kandinsky und Moholy-Nagy, wurde Lehrling der Bühnenwerkstatt bei Oskar Schlemmer und begeisterte sich für das Theater. Nach langen Wanderjahren ließ er sich 1936 in England nieder, wo er als Künstler und Journalist arbeitete. Hier erschien 1939 sein Roman „The Dear Monster“, ein gesellschaftskritisches Zeitportrait, in dem er nicht nur die Entwicklung des Nationalsozialismus in Deutschland zu erklären versucht, sondern auch verschiedentlich das Geschehen des Bauhaus thematisiert.

Details

Beginn:
17. Januar 2016
Ende:
29. Mai 2016
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

HeinrichNeuyBauhausMuseum
Kirchplatz 5
Steinfurt-Borghorst, NRW 48565 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 (0) 2552 99 58 309
Webseite:
www.hnbm.de

KURATOR

Dr. Dagmar Kronenberger-Hüffer
E-Mail:
dkh@hnbm.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.